Roaming wird günstiger: Neue Optionen von E-Plus

0
58

Wer Prepaidkunde im Netz von E-Plus ist, profitiert ab dem 01. Juni von zwei neuen Roaming-Optionen, die das Telefonieren und das mobile Surfen im Ausland deutlich erschwinglicher werden lassen.

Bisher waren Anrufe aus dem Ausland als Prepaidkunde immer noch vergleichweise teuer: Für Verbindungen nach Deutschland wurden 46 Cent pro Minute fällig, sogar wenn man aus Deutschland angerufen wurde, zahlte man immer noch 17 Cent. Und wer im Ausland mobil mit dem Handy ins Internet ging, musste 49 Cent pro MB hinlegen.

Zwei neue Tarife sollen deshalb Abhilfe verschaffen: Für jeweils 4,99 Euro kann der Kunde eine Option buchen, mit der er entweder 50 Freiminuten für Telefonate nach Deutschland oder 50 MB zum Surfen zur Verfügung hat. Beide Optionen gelten nach der Buchung 7 Tage lang, nicht verbrauchte Minuten und MB verfallen. Sie können problemlos kombiniert werden. Wer die 50 Minuten bzw. 50 MB innerhalb der sieben Tage restlos aufbraucht, zahlt durchschnittlich noch 10 Cent pro Minute und MB und spart damit eine Menge. Wenn das gebuchte Volumen allerdings verbraucht ist, telefoniert und surft man automatisch wieder zum üblich teuren Tarif.

Diese Roaming-Optionen sind übrigens nicht nur bei E-Plus selbst verfügbar, sondern gelten auch bei vielen anderen Discountmarken im Netz von E-Plus. Man kann sie zum Beispiel bei blau.de, simyo oder BASE buchen. Die Tarifoptionen gelten allerdings nicht in ganz Europa, sondern nur in den Ländern der EU.

Andere Anbieter hatten bereits zu Anfang des Jahres die Kosten für die Datenübertragung im EU-Ausland gesenkt. Eplus zieht in diesem Bereich nun nach und bietet ebenfalls eine Alternative für Kunden an die häufiger im Ausland die mobilen Dienste nutzen wollen.

Hat Ihnen der Artikel weitergeholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung dieses Beitrags freuen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here