Samsung stellt drei neue Wave-Modelle mit Bada 2.0 vor

0
3

Kurz vor dem Start der IFA in Berlin, die vom 2. bis zum 7. September stattfindet, hat der südkoreanische Hersteller Samsung drei neue Bada-Smartphones vorgestellt. Dabei handelt es sich um die Geräte mit den Bezeichnungen Wave 3, Wave M und Wave Y, welche auf der IFA zum ersten Mal gezeigt werden sollen.

Als Betriebssystem verwendet Samsung bei allen drei Geräten das hauseigene Bada in der Version 2.0, die neue Funktionen wie das vollwertige Multitasking, Spracherkennung und Unterstützung für die Nahfunktechnik NFC mit sich bringt. Außerdem unterstützt die aktuelle Bada-Version den neuen Messaging-Service ChatON.

Samsung Wave 3

Bei dem Samsung Wave 3 handelt es sich um den Nachfolger des S8530 Wave 2, welcher mit einem 4 Zoll Super-AMOLED-Touchscreen ausgestattet ist. Das Display des Handys hat eine Auflösung von 800×480 Pixel und zeigt bis zu 16 Millionen Farben an. Im Inneren des Bada-Smartphones werkelt ein 1,4 GHz Prozessor. Zum Modell gibt es seitens des Herstellers bislang noch keine Angaben, sodass noch nicht bekannt ist, ob es sich dabei um ein Single- oder einen Dual-Core-Prozessor handeln wird.

Auf der Rückseite des Wave 3 befindet sich eine 5 Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Fotoleuchte, die auch in der Lage ist Videos in HD-Qualität (720p) aufzunehmen. Für Videotelefonie wurde auf der Vorderseite auch eine Kamera integriert. Der interne Speicher besitzt eine Kapazität von 3 GB und kann mit microSD-Karten um bis zu 32 GB erweitert werden. Auch Bluetooth 3.0, USB 2,0, ein GPS-Empfänger, ein MP3-Player und ein Radio sind mit an Bord des Samsung Wave 3.

Samsung Wave M

Ein weiteres Smartphone mit Bada 2.0, das von Samsung vorgestellt wurde, ist das Samsung Wave M. Das M steht dabei für Mittelklasse. Das neue Samsung-Modell verfügt über einen 3,65 Zoll LCD-Touchscreen, der eine Auflösung von 320×480 Pixeln hat und bis zu 16 Millionen Farben darstellt. Angetrieben wird das Wave M von einem 832 MHz getakteten Prozessor.

Für Fotos und Videos steht auf der Rückseite des Smartphones eine 5 Megapixel-Kamera zur Verfügung. Der interne Speicher von 150 MB lässt sich mit Hilfe von microSD-Karten um weitere 32 GB erweitern. Neben einem GPS-Empfänger, gehören auch WLAN, UMTS und EDGE zur Ausstattung des Wave M. Auch Bluetooth 3.0, USB 2.0, ein MP3-Player und ein Stereo-Radio sind mit an Bord.

Samsung Wave Y

Das dritte Smartphone im Bunde ist das Einsteiger-Smartphone Samsung Wave Y, das im unteren Preissegment angesiedelt ist. Das Y-Modell soll vor allen Dingen die Zielgruppe der jungen Menschen ansprechen, die nicht viel Geld für ein Handy ausgeben möchten. Das Y steht dabei für “Young” und bedeutet “Entry Level” bzw. Einsteigerklasse. Das Wave Y arbeitet ebenso wie das Wave M mit einem 832 MHz Prozessor und mit Bada 2.0. Das 3,2 Zoll LCD-Display des Smartphones hat eine Auflösung von 320 x 480 Pixeln und stellt bis zu 16 Millionen Farben dar.

Auf der Rückseite des Handys befindet sich eine 2 Megapixel-Kamera, die zum Festhalten besonderer Momente völlig ausreicht. Zur weiteren Ausstattung des Wave Y gehören unter anderem ein um bis zu 32 GB erweiterbarer Speicher, UMTS samt HSDPA, WLAN und ein GPS-Empfänger. Bluetooth 3.0, USB 2.0, einen MP3-Player und ein Radio bringt das neue Wave-Modell ebenfalls mit sich.

Angaben zum Marktstart der drei Wave-Geräte machte Samsung bislang noch nicht. Auch über die Preise, zu denen die Smartphones dann erhältlich sein werden, gibt es noch keine Informationen.

Hat Ihnen der Artikel weitergeholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung dieses Beitrags freuen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here