Das iPhone 3G S ist endlich da

0
63
Quelle: Apple
Quelle: Apple

Das iPhone und auch das iPhone 3G waren Erfolgsmodelle von Anfang an – kein Wunder also, dass der Nachfolger des iPhone 3G besonderes heiß herbeigesehnt wurde. Apple hat nun als Keynote zur Entwicklerkonferenz WWDC das neue iPhone vorgestellt und der Nachfolger konnte insbesondere mit aufpolierten inneren Werten glänzen. Das Aussehen dagegen blieb weitgehend gleich.

Das neue iPhone 3G S (das S im Namen steht für Speed) soll vor allem deutlich schneller sein als der Vorgänger. Ein neuer Prozessor unter der Haupe des iPhone 3G S erlaubt es im Nachfolger Prozesse teilweise doppelt so schnell auszuführen. Damit ist die Benutzerführung schneller und angenehmer, das Handling besser.

Kamera:

Die Kamera des iPhone wurde aufgewertet und so ein großer Kritikpunkt entkräftet. Mit einer Auflösung von 3 Megapixeln liegt sie zwar immer noch weit hinter den aktuellen Marktführern (Sony Ericsson/Samsung) die sich mittlerweile im Bereich von 8 bis 12 Megapixeln bewegen, im Vergleich zum Vorgängermodell ist es aber schon eine deutliche Verbesserung. Dazu ist jetzt endlich eine Videofunktion eingebaut. Auch hier ist die Auflösung der Videos (VGA 640 x 480 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde) eher gering, aber es gibt Ton und einen automatischen Weißabgleich. Die Videos lassen sich zudem direkt auf Youtube einstellen oder per Email versenden.

Akku:

Der Akku des iPhone 3G S soll nun 30 Stunden Musik-Wiedergabe oder zwölf Stunden Telefon bzw Internetnutzung erlauben. De schwache Akku des Vorgängers war immer wieder in die Kritik geraten – das große Display stellte den Akku immer wieder vor große Aufgaben.

Datenübertragung:

Im neuen iPhone steht endlich der UMTS Turbo HSDPA zur Verfügung. Damit sind Downstream-Raten von bis zu 7,2 MBit/s möglich. Der Vorgänger kam in diesem Bereich nur auf knapp die Hälfte. Die guten Ausbaustandards und schnellen Übertragungen des Netzes von T-Mobile können damit endlich voll genutzt werden.

Das iPhone 3G S soll in zwei Varianten mit 16 und 32 GB Speicher angeboten werden. Die kleinere Variante kostet dabei 199 Dollar, das Spitzenmodell mit 32 GB Speicher 299 Dollar. Die Verkaufspreise für den deutschen Markt sind noch nicht bekannt, es ist aber zu erwarten dass auch hier wieder T-Mobile den Verkauf an den Abschluss eines Vertrages koppelt.

Das bisherige Spitzenmodell iPhone 3G soll übrigens nach wie vor erhältlich sein und zu einem deutlich niedrigeren Preis vertrieben werden. Wer günstig ein iPhone erwerben will ist damit beim 3G wohl am besten aufgehoben.

Hat Ihnen der Artikel weitergeholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung dieses Beitrags freuen:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here